Mit der Kreditkarte in den Sommerurlaub

Raiffeisen Kreditkarte

Im Urlaub spielen Raiffeisen Kreditkarten zusätzliche Trümpfe aus. Es gibt attraktive Versicherungsleistungen, die gerade auf Reisen wichtig sind.

Das Bezahlen mit Kreditkarten ist zum Alltag geworden. Auch im Urlaub können Sie Ihre Raiffeisen Kreditkarte vielfältig nutzen. Schon längst können Sie mit Ihrer Raiffeisen Kreditkarte nicht nur die Hotelrechnungen begleichen. Auch bei sehr vielen Freizeiteinrichtungen wird das Bezahlen mit Plastikgeld selbstverständlich akzeptiert.

Besonders auf Reisen haben Sie durch die Verwendung Ihrer Raiffeisen Kreditkarte etliche Vorteile.
 

Zahlungen erst später

Zahlungen, die Sie mit der Kreditkarte leisten, werden erst später von Ihrem Konto abgebucht. Das bringt Ihnen Zinsen bzw. erspart Ihnen im umgekehrten Fall Überziehungszinsen.
 

Kein lästiges Bargeld

Der Bargeldbedarf, den Sie im Urlaub mitführen müssen, reduziert sich erheblich. Mit Raiffeisen Kreditkarten können Sie weltweit bargeldlos bezahlen oder im Bedarfsfall auch Bargeld beheben. Besonders bei vielen Freizeiteinrichtungen (Restaurants, Bäder, Thermen) sind die Plastikkarten schon längst ein akzeptiertes Zahlungsmittel.
 

Versicherungsschutz am Strand und bei der Reise

Mit der Gold und Platinum Kreditkarte von Raiffeisen sind Sie und mitreisende Familienmitglieder auf Reisen rundum geschützt.  Der Versicherungsschutz umfasst unter anderem das Reisegepäck bis zu einem Wert von 2.100 Euro (Gold Kreditkarte) bzw. 5.000 Euro (Platinum Kreditkarte), eine Reiseunfallversicherung mit einer Versicherungssumme ab 50%-iger Invalidität von 100.000 Euro (Gold Kreditkarte) bzw. 150.000 Euro (Platinum Kreditkarte). Inkludiert sind auch die Bergungskosten bzw. die Hubschrauberprimärkosten – wichtig, falls Ihnen etwas beim Wandern in den Bergen zustößt.

Sie nutzen die Vorteile des bargeldlosen Zahlens mittels Kreditkarte noch nicht? Ihr Raiffeisenberater informiert Sie gerne über die für Sie passenden Angebote.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?