WEINFRÜHLING Kamptal | Kremstal | Traisental

 Weinfrühling_2017

Weinfrühling_2017

Weinfrühling im Kamptal, Kremstal und Traisental

Wenn die Winzer ihre Kellertüren öffnen, dann ist wirklich Frühling: Rund 220 Winzer aus dem Kamptal, dem Kremstal und dem Traisental laden am Samstag, 29., und Sonntag, 30. April, zur Verkostung des neuen Jahrgangs. Mit einem einzigen Ticket ist man dabei und kann die tollen Weine und die Gastfreundschaft aller Winzer genießen.

Klar, wenn Kamptal, Kremstal und Traisental ihre Weine präsentieren, dann stehen die regionstypischen Sorten im Mittelpunkt: Grüner Veltliner und Riesling Kamptal DAC, Kremstal DAC und Traisental DAC. Aber die Winzer haben für ihre Gäste am letzten Wochenende im April auch viele andere tolle Weine parat – vom Muskateller bis zum Zweigelt, von frischen Sommerweinen bis hin zu Klassikern und Raritäten.

Einmal zahlen, überall verkosten

Alles was man für die einzigartige Verkostungsreise braucht: ein „Eintrittsband“ zum Weinfrühling, das für die zweitägige Verkostungstour durch das Angebot von gleich drei Top-Weinregionen Gültigkeit hat. Wer dieses Band vorweist, kann sich am Weinfrühling-Wochenende (29./30. April, 10–18 Uhr) nach Herzenslust durch die drei Weinbaugebiete kosten. Wer Lust auf mehr hat: Einige entsprechend gekennzeichnete Betriebe laden auch am 1. Mai von 10—18 Uhr zur Verkostung. Erhältlich ist das Eintrittsband um € 20,– bei jedem der teilnehmenden Winzer und in den Vorverkaufsstellen in Krems, Langenlois, Herzogenburg und Traismauer. Details auf www.donau.com

Wein, Genuss, Gemütlichkeit

Dass man bei einer solch intensiven Genussreise auch einmal eine Pause von Wein und Schmankerln machen muss, versteht sich. Ist aber auch kein Problem beim Weinfrühling. Gemütliche Wanderungen auf den Spuren des Weins, etwa auf dem Schilterner Gartenweg oder dem Langenloiser Weinweg, tun gut, sind lehrreich – und machen ganz sicher Lust auf den Besuch beim nächsten Winzer. Archäologisch bedeutsame Funde lassen sich im Urzeitmuseum von Nußdorf entdecken, lohnend ist auf jeden Fall auch ein Abstecher nach Krems.

Wer bei den Winzern unbeschwert verkosten möchte, für den könnte das eigene Auto zum Hindernis werden. Besser, es gleich daheim zu lassen! Denn beim Weinfrühling bleibt man auch mit Bus, Bahn, Bike oder zu Fuß mobil. Zusätzlich sorgen die regionalen Weinfrühling-Taxis, die verschiedene Bahnhöfe und Weinfrühling-Betriebe ansteuern, für beste Verbindungen! Und das alles um nur € 2,– pro Person und Fahrt!

Alles auf einer Tourenkarte

Bewährter Begleiter bei der Genuss-Tour ist auch heuer die Weinfrühling-Tourenkarte: Eine umfangreiche Faltkarte, auf der alle 220 Weinfrühling-Winzer von Kamptal, Kremstal und Traisental eingezeichnet sind. Aber auch die Adressen von Gastronomiebetrieben und Heurigen sowie Veranstaltungstermine rund um den Weinfrühling, wichtige Infos über die drei niederösterreichischen Weinbaugebiete und Taxi-Telefonnummern sind übersichtlich verzeichnet. Zu bestellen ist die kostenlose Weinfrühling-Tourenkarte ab Anfang April unter Tel. +43 2713 300 60-60 oder urlaub@donau.com.

Verkaufsstellen für Weinfrühlings-Eintrittsbänder

Ab Anfang April sind die Eintrittsbänder für den Weinfrühling Kamptal | Kremstal | Traisental (29./30. April 2017) zum Preis von nur € 20,– erhältlich.
 

Krems Tourismus
Utzstraße 1 | 3500 Krems | +43 2732 826 76 |Mo–Fr 10–18 Uhr | Sa 11–18 Uhr | So 11–16 Uhr

Ursin Haus Langenlois
Kamptalstraße 3 | 3550 Langenlois | +43 2734 20 00-0 | täglich 10–18 Uhr

Tourismusinformation Traismauer
Schloss Traismauer | Hauptplatz 1 | +43 2783 85 55 | täglich 15–19 Uhr | Sa, So und Feiertag von 10–19 Uhr

Weinstraße und Tourismus Traisental
Rathausplatz 22 | 3130 Herzogenburg | Mo–Fr 9–12 und 12.45–17 Uhr | Sa 9–12 Uhr

 

 

WEINFRÜHLING 2017

Kamptal | Kremstal | Traisental
220 Winzer | 3 Täler | 2 Tage
Sa., 29. & So., 30. April 2017, 10–18 Uhr
Eintritt: € 20,–

www.kamptal.at | www.kremstal-wein.at | www.traisentalwein.at | www.donau.com