Generalversammlung

Generalversammlung_2018Foto vlnr.: Die GLs Gerhard Buchinger und Thomas Schauer, Univ.-Prof. Dr. Ernst Bruckmüller, Obmann ÖKR Ing. Johannes Sassmann, der Vorsitzende des Aufsichtsrates Florian Zederbauer und Dir. Karl Kendler freuen sich über ein ausgezeichnetes Ergebnis im Jubiläumsjahr 2018.

GV2018

Raiffeisenbank Region St. Pölten
geht mit guten Zahlen ins Jubiläumsjahr 2018

„Mit ihrem Bestehen über 150 Jahre hinweg, ist die Raiffeisenbank in St. Pölten nicht nur ein langjährig erfolgreiches Unternehmen, sondern auch ein Stück St. Pöltner Geschichte“, so Dir. Karl Kendler anlässlich der diesjährigen Generalversammlung im Wifi St. Pölten.

Mit der Gründung im Jahre 1868 und der Einführung der Genossenschaftsstatuten 1875, ist die Raiffeisenbank in St. Pölten die erste ländliche Kreditgenossenschaft in Niederösterreich. „Wir feiern auch den 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und sehen in diesen Jubiläen nicht nur eine gute Möglichkeit an unsere lange Tradition zu erinnern, sondern erachten es auch als unsere Aufgabe 150 Jahre Sicherheit, Stabilität sowie Nachhaltigkeit für unsere Kunden und Mitglieder - im Sinne der Gründungsväter - erfolgreich in die Zukunft zu transformieren“, so Kendler weiter.

Dies stellt auch Geschäftsleiter Thomas Schauer in seinem Bericht über das Geschäftsjahr 2017 eindrucksvoll unter Beweis: „Das überdurchschnittliche Einlagenwachstum von 7 % konnte der Wirtschaft in Form von Krediten zur Verfügung gestellt werden. Das ist nicht nur sehr positiv für die Region, sondern beschert unserem Institut auch ein stabiles Ergebnis, das unsere umsichtige Geschäftspolitik unterstreicht!“

„Diese Wachstumszahlen untermauern nicht nur das hohe Kundenvertrauen, sondern sind im Zusammenhang mit dem guten Ergebnis auch ein wichtiger Faktor für die Eigenkapitalbildung“, betont Geschäftsleiter Gerhard Buchinger. Er sieht aber trotzdem permanenten Handlungsbedarf im Kosten- und Qualitätsbereich: „Das Niedrigzinsniveau und die stete Digitalisierung stellen naturgemäß auch unsere Bankstellenstruktur auf den Prüfstand. Wir beobachten hier den Kundenbedarf genau und werden unsere künftigen Entscheidungen davon ableiten!“

Dass Veränderung und Entscheidungsfreudigkeit von Beginn an ständige Begleiter waren, legte dann Univ. Prof. Dr. Ernst Bruckmüller in seinem Festreferat dar. Er brachte in sehr launigen und anschaulichen Worten die Zeit der Umwälzungen und der damit verbundenen Not in Erinnerung, die dazu führte, dass verantwortungsbewusste Leute wie F.W. Raiffeisen bzw. in St. Pölten der Gutsbesitzer Carl Pirko den Grundstein für die Raiffeisenbanken legten.

 

Eckdaten der Bank inkl. wesentlicher Zahlen 2017

Bilanzsumme: 1,16 Mrd Euro (+3,10%)
Verwaltete Kundengelder: 2,15 Mrd (+5,85%)
Eigenmittelausstattung: 14,26%
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit: 9,4 Mio Euro
Einlagen: 993,3 Mio Euro (+7,15%)
Kredite: 763 Mio Euro (+5,96%)
Mitarbeiter: 161

aktueller Geschäftsbericht

GV2018 Anton Wieser

Der Pielachtaler Anton Wieser wird für 30-jährige
Funktionärstätigkeit in der Raiffeisenbank ausgezeichnet

Der in Hofstetten lebende Anton Wieser feiert heuer nicht nur seinen 60. Geburtstag, sondern er war auch die Hälfte seines Lebens ehrenamtlich als Funktionär mit vollstem Einsatz für Raiffeisen tätig.